Unentschieden und Sieg | Pegasus 2 und 3

In der Korfball-Oberliga kam es am Samstagabend zum Aufeinandertreffen der Zweitvertretungen der SG Pegasus Rommerscheid 1991 e.V. und des TuS Schildgen 1932 e.V. In der Sporthalle Im Kleefeld endete die spannende Partie mit 21:21 (12:14) Unentschieden.

Am Sonntagmittag erzielte die dritte Mannschaft der SG Pegasus Rommerscheid 1991 e.V. im zweiten Spiel in der Oberliga den ersten Sieg. In der Sporthalle im Kleefeld gelang den Schwarz-Gelben ein ungef├Ąhrdeter 18:12 (12:7) Erfolg gegen den KC Gr├╝n-Wei├č Castrop-Rauxel 2.

Bergisch Gladbach. Bereits eine Woche nach dem Saisonstart hielt der Spielplan der Oberliga Nord-West f├╝r die zweiten Mannschaft der beiden gro├čen Bergisch Gladbacher Vereine SG Pegasus und TuS Schildgen mit dem Derby eines der wichtigsten Saisonspiele bereit. Die gastgebenden Schildgener kamen im Samstagabend-Spiel sehr gut in die Partie und konnten in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich sogar eine 5-K├Ârbe-F├╝hrung erarbeiten.

Pegasus-Trainer Fabian Kloes konnte mit der Defensive seines Teams nicht einverstanden sein, speziell die mangelhafte Vorverteidigung bereitete Sorgen. Hinzu kam eine gute Trefferquote der Schildgener bei Distanzw├╝rfen. Deutlich zufriedener konnte man ├╝ber die gesamte Spielzeit mit dem Angriffsspiel sein. Mit vielen eigenen Treffern blieben die Pegasuser in Schlagdistanz.

Als die Schwarz-Gelben Mitte der zweiten Spielh├Ąlfte ihre defensive Stabilit├Ąt fanden, konnte der Schildgener Vorsprung bis hin zum 21:21 kurz vor dem Abpfiff aufgeholt werden. Da im letzten Angriff sogar noch die gro├če Chance auf den Siegtreffer bestand, f├╝hlte sich das Unentschieden bei Abpfiff der spannenden Partie ÔÇ×zu wenigÔÇť an.

Pegasus 2: Lea Hornung (1 Korb), Vanessa Hembach, Sebastian Wieseler (4, ab 58. Tobias Liepold), David Liepold (4); Jule Scholl (5), Anna-Lena M├╝ller (1, ab 41. Linda Wittkowski 1), Thorben Hu├čmann (C, 1), Ali Hrustic (4).

_______________________________________________________________

 

Am Sonntagmittag erzielte die dritte Mannschaft der SG Pegasus Rommerscheid 1991 e.V. im zweiten Spiel in der Oberliga den ersten Sieg. In der Sporthalle im Kleefeld gelang den Schwarz-Gelben ein ungef├Ąhrdeter 18:12 (12:7) Erfolg gegen den KC Gr├╝n-Wei├č Castrop-Rauxel 2.

Bergisch Gladbach. Nach der Auftaktniederlage im vereinsinternen Duell mit der zweiten Mannschaft erspielte sich die dritte Mannschaft gegen den KC Gr├╝n-Wei├č souver├Ąn den ersten Sieg in der noch jungen Saison.

Die Pegasuser starteten mit schnellen K├Ârben und bauten die fr├╝he 3:1- F├╝hrung (5. Minute) sukzessive weiter aus. ├ťber weite Strecken der Partie hatten die Gastgeber keine Probleme mit der Reservemannschaft der Gr├╝n-Wei├čen aus Castrop-Rauxel. Bis zur Halbzeitpause erarbeitete sich die SGP eine 12:7-F├╝hrung, von der man in der zweiten Spielh├Ąlfte profitierte.

Offensiv gelang in den 30 Minuten nach der Halbzeit deutlich weniger, bei manchem Angriff wollte der Ball trotz bester Chancen und guter W├╝rfe nicht in den Korb fallen. Den Gr├╝n-Wei├čen gelang es allerdings nicht auszunutzen, dass Pegasus in Halbzeit Zwei nur noch 6 Treffer erzielte. Pegasus verteidigte die F├╝hrung ohne Schwierigkeiten, ereignisarm pl├Ątscherte das Spiel bis zum Abpfiff dahin.

Pegasus 3: Lea Hornung (2 K├Ârbe, ab 55. Carina H├Âfelmanns), Sandra Meyer (2, ab 40. Antonia Deharde), Alexis Gielis (1), Oliver Wittkowski (2, ab 46. Dominik Selzer 2 ); Maibritt Ufer (1), Alina Brautmeier (2, ab 49. Hannah Meurer), Leon Neese (1),Tobias Liepold (5).