Kreissparkasse Köln unterstützt die SG Pegasus großzügig

Langjährige Partnerschaft zahlt sich aus: Die Kreissparkasse Köln unterstützt die SG Pegasus Rommerscheid 1991 e.V. mit 2.000 Euro. Kurz vor der Abreise der ersten Mannschaft zur Europa-Cup-Qualifikation in der Slowakei besuchten Tessa Hahn, Regionaldirektorin Bergisch Gladbach der Kreissparkasse Köln, und Thomas Grieff, Filialdirektor Bergisch Gladbach, die Korfballer der SG Pegasus beim Training.

Tessa Hahn und Thomas Grieff überraschten den Trainingskader der SG Pegasus im Abschlusstraining vor dem Europa-Cup-Qualifikationsturnier in Prievidza (Slowakei). Die Kreissparkasse unterstützt die SG Pegasus mit 2.000 Euro und sichert so finanziell ab, was die Mannschaft sportlich erreichen möchte: Die Qualifikation für den IKF Europa Cup, der im Januar 2018 in Barcelona stattfindet.

KSK-Filialdirektor Thomas Grieff beim Korbwurf.

Nach der symbolischen Scheckübergabe vom KSK-Regionaldirektorin Tessa Hahn an SGP-Geschäftsführerin Eva Wieseler bewiesen die Kreissparkassen-Vertreter, mit wie viel Herzblut sie den Korfballsport unterstützen: Sie schnürten selbst die Sportschuhe und machten an der Seite der Spieler und Spielerinnen ihre ersten Korfball-Erfahrungen.

“Defense wins championships” – KSK-Regionaldirektorin Tessa Hahn verteidigt unseren Neuzugang Ina Heinzel.

Die SG Pegasus und die Regionalvertretung Bergisch Gladbach der Kreissparkasse Köln arbeiten seit mehreren Jahren vertrauensvoll zusammen. In gemeinsamen Projekten wie bei der Netzwerkarbeit „Integration durch Sport“ und der Ausrichtung des IKF Europa Shields 2016 in Bergisch Gladbach haben die SG Pegasus und die Kreissparkasse Köln voneinander profitieren können. Die Regionalvertretung Bergisch Gladbach der Kreissparkasse fördert seit Jahren die Jugendarbeit der SG Pegasus, auch bei Kooperationen des Vereins mit Grundschulen.